DE | EN       | Neue Panoramabilder per Newsfeed, Mail und Twitter
Übersicht >  Deutschland  >  Oberes Mittelrheintal > Ruine Nollig
Oberes Mittelrheintal - Ruine Nollig - 07.03.2010 - GPS-Koordinaten: 50.04703,7.800131 - Hilfe zur Steuerung

Blick auf Lorch am Rhein von der Ruine Nollig
Die Ruine Nollig war vermutlich Teil einer früheren Stadtbefestigung. Sie befindet sich in Privatbesitz und kann daher nicht besichtigt werden. Die Nollig ist über den Rheinsteig und den Rheinburgenweg erreichbar. Parkmöglichkeiten z.B. unten in Lorch.

In der Nähe:

Ruine Nollig
Die Ruine Nollig (auch Nollich, Nollig, Nollicht, Nollingen und Nollen genannt) ist die Ruine einer Höhenburg auf einem Bergrücken, dem ?Nollig? oder ?Wachtenberg? bei , nordwestlich der Stadt Lorch am Mittelrhein im Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen (...)

Lorch (Rheingau)
Lorch ist eine Stadt im Rheingau im Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen. Der Ort wird vom Weinbau und Tourismus geprägt. Er gehört zum Welterbe Oberes Mittelrheintal. (...)

St. Martin (Lorch)
Die Pfarrkirche St. Martin ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in Lorch. Seit 2002 ist sie Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal. (...)

Wisper
Die Wisper ist ein 29,7 km langer, rechter Nebenfluss des Rheins im Wispertaunus in Hessen, Deutschland. (...)

Weingut Graf von Kanitz
Das Weingut Graf von Kanitz ist ein Weingut im Rheingau. Es gehört dem Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter an. Das Weingut bewirtschaftet eine Anbaufläche von 13,5 Hektar nach den Vorgaben des Ecovin (Bundesverband ökologisch arbeitender Weingüter) (...)

Daten von Geonames und Wikipedia

Landschaftspark Niederwald

Loreley

Dreiburgenblick

Loreley

Roßstein

Blick auf Burg Reichenstein

Burg Pfalzgrafenstein

Spitznack

Morgenbachtal

Burg Rheinstein

Blick nach Kaub

Wirbeley

Ruine Nollig

Burg Ehrenfels