DE | EN       | Neue Panoramabilder per Newsfeed, Mail und Twitter
Übersicht >  Deutschland  >  Harz  >  Nationalpark Harz > Leistenklippe
Nationalpark Harz - Leistenklippe - 19.09.2009 - GPS-Koordinaten: 51.781660,10.694220 - Hilfe zur Steuerung

Die Leistenklippe auf dem Hohnekamm
Die Leistenklippe stellt die bekannteste Felsformation der Hohneklippen dar. Sie ist mittels Eisenleiter leicht zu erklimmen. Die Aussicht geht zu den anderen Felsen des Kammes, wie Höllenklippe, Grenzklippe und Bärenklippe sowie zum Gipfel des Brocken. An den Felsen führt ein wunderschöner Pfad entlang, den man am besten von Schierke oder Drei Annen Hohne erreicht.
Unterhalb der Klippe befindet sich eine Schutzhütte.

In der Nähe:

Hohnekamm
Der Hohnekamm ist ein hoher Bergkamm im Mittelgebirge Harz (Hochharz). Er liegt bei Schierke im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz (Deutschland) und ist durch seine Felstürme, die Hohneklippen, bekannt. (...)

Trudenstein
Der Trudenstein im Harz ist eine Granitfelsformation (bei ca.) unterhalb des Hohnekamms nahe Schierke im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. (...)

Knaupsholz-Granit
Der Knaupsholz-Granit wurde im heutigen Nationalpark Harz im Knaupsholz in Wernigerode zwischen der Siedlung Drei Annen Hohne und dem Ortsteil Schierke, einen Kilometer östlich des Bahnhofs Schierke in Sachsen-Anhalt über viele Jahrzehnte abgebaut (...)

Erdbeerkopf
Der Erdbeerkopf ist eine hohe Nebenkuppe des Hohnekamms im Mittelgebirge Harz bei Schierke im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz. (...)

Ferdinandsstein
Der Ferdinandsstein, auch Ferdinands Stein genannt, ist ein Granitfelsen nahe Ilsenburg im Harz im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. (...)

Daten von Geonames und Wikipedia


Grenzklippe

Trudenstein

Leistenklippe

Landmannsklippe

Hammersteinklippe

Seilerklippe

Hanskühnenburg-Klippe

Auf dem Acker

Scharfenstein

Eckertalsperre

Eckertalsperre (Staumauer)

Hahnenkleeklippen

Achtermannshöhe

[ARCHIV] Zeterklippen

[ARCHIV] Ahrensklint

[ARCHIV] Glashüttenwiese

[ARCHIV] Wolfswarte

[ARCHIV] Brocken

[ARCHIV] Blick vom Brocken