DE | EN       | Neue Panoramabilder per Newsfeed, Mail und Twitter
Übersicht >  Deutschland  >  Fichtelgebirge > Hohe Matze
Fichtelgebirge - Hohe Matze - 07.01.2010 - GPS-Koordinaten: 49.99815,11.93188 - Hilfe zur Steuerung

Gipfel der Hohen Matze, auch als Hohe Mätze bezeichnet
Der aus Granitfelsen bestehende 813m hohe Berg liegt zwischen Tröstau und Nagel und ist zum Beispiel vom Wurmlohpass (kurz und steil) oder vom Silberhaus (schöner Weg über Prinzenfelsen und Girgelhöhle) aus zu erreichen. Der Höhenweg verläuft über den Gipfel. Die Aussicht ist wegen der Bäume sehr beschränkt.

In der Nähe:

Hohe Matze
Die Hohe Matze, auch Hohe Mätze genannt, ist ein hoher Berg im südlichen Teil des Fichtelgebirges zwischen Nagel und Tröstau. Der Gipfel besteht aus einer Aufeinandertürmung von ovalförmigen Felsen. Der Hang ist bewaldet und kann auf Wanderwegen begangen werden (...)

Wurmlohpass
Der Wurmlohpass ist eine Einsattelung zwischen den Bergstöcken Kösseine und Hohe Matze im Fichtelgebirge (Nordostbayern). Auf 652 m ü.NN verläuft über den Pass in Nord-Süd-Richtung die Staatsstraße St 2665 von Kemnath und Brand (Oberpfalz) zur Kreisstadt Wunsiedel im Landkreis Wunsiedel im (...)

Wurmloh
Wurmloh ist ein Ortsteil der Gemeinde Nagel im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge in Nordostbayern. (...)

Prinzenfelsen
Prinzenfelsen ist die Bezeichnung für Granit-Felstürme im Hohen Fichtelgebirge (Nordost-Bayern, Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) zwischen dem Rasthaus Silberhaus an der Bundesstraße 303 (Gemeinde Tröstau) und dem Berg Hohe Matze (...)

Mühlbühl
Mühlbühl ist ein Ortsteil der Gemeinde Nagel im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge in Nordostbayern. (...)

Daten von Geonames und Wikipedia

Bad Berneck
Kornberg
Waldstein
Schneeberg
Ochsenkopf
südwestliches Fichtelgebirge
Kösseine
Innere Hochfläche
Östliches Fichtelgebirge
Girgelhöhle
Prinzenfelsen

Hohe Matze

Görgelstein

[ARCHIV] Ruine Grünstein

[ARCHIV] Förmitzspeicher