DE | EN       | Neue Panoramabilder per Newsfeed, Mail und Twitter
Übersicht >  Deutschland  >  Fränkische Schweiz  >  Mittlerer Teil > Aufseßtal
Mittlerer Teil - Aufseßtal - 23.05.2010 - GPS-Koordinaten: 49.832326,11.274568 - Hilfe zur Steuerung

Die Aufseß in saftig grünen Wiesen.
Das Aufseßtal zwischen Wüstenstein und Doos ist weitgehend verkehrslos und kann leicht erwandert werden. Am Talrand des Flusses befinden sich Kletterfelsen.

In der Nähe:

Gößmannsberg
Gößmannsberg ist ein Ortsteil von Wiesenttal, einem Markt im oberfränkischen Landkreis Forchheim im Zentrum der Fränkischen Schweiz. (...)

Schönsteinhöhle
Die Schönsteinhöhle ist eine natürliche Karsthöhle nahe Neudorf, einem Ortsteil von Wiesenttal im oberfränkischen Landkreis Forchheim in Bayern. (...)

Wüstenstein
Wüstenstein ist ein Ortsteil der Gemeinde Wiesenttal, eines Markts im oberfränkischen Landkreis Forchheim. Wüstenstein war zusammen mit den Ortsteilen Draisendorf und Gößmannsberg eine eigene Gemeinde und wurde 1978 im Rahmen der bayerischen Gemeindegebietsreform in den Markt Wiesenttal eingemeindet (...)

Doos (Waischenfeld)
Doos ist ein Ortsteil der Stadt Waischenfeld im oberfränkischen Landkreis Bayreuth in Bayern. Die Einöde liegt südlich von Waischenfeld und ist über die Staatsstraße St 2191 zu erreichen. (...)

Aufseß (Fluss)
Die Aufseß ist ein knapp 30 Kilometer langer, rechter Nebenfluss der Wiesent in der Fränkischen Schweiz. (...)

Daten von Geonames und Wikipedia

Walberla
Veldensteiner Forst

Aufseßtal

Burg Neideck - Turm

Hohes Kreuz

Pfaffenstein

Brunhildenstein

Oswaldhöhle

Quackenschloss (oben)

Adlerstein

Quackenschloss (unten)

Fahnenstein Tüchersfeld

Schwingbogen

Neideckgrotte

Burgruine Streitburg

Ruine Neideck

Riesenburg

Rosenmüllerhöhle

Bergwachtkreuz

Schwalbenloch

Klumpertal

Jubiläumshöhle

[ARCHIV] Ruine Dietrichstein

[ARCHIV] Vexierkapelle

[ARCHIV] Zuckerhut

[ARCHIV] Hummerstein

[ARCHIV] Hohe Warte

[ARCHIV] Hohe Leite

[ARCHIV] Schlossberg Pegnitz

[ARCHIV] Kreuzberg

[ARCHIV] Wallerwarte

[ARCHIV] Ruine Hollenberg

[ARCHIV] Kleiner Kulm